Geistlich fit

Täglicher E-Mail-Newsletter mit Andachten, kurzen Audio- oder Video-Botschaften, Gebetsaufrufen, weiterführendem Material und Gebetsanliegen.

Anmelden

E-Mail-Newsletter

Neue Aktionen, Angebote und Veröffentlichungen. Der Newsletter wird in unregelmäßigen Abständen versandt. Sie können ihn jederzeit wieder abbestellen.

Anmelden

“… ist jemand in Christus. So ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden“ (2. Korinther 5,17 ; andere Übersetzungen und aus dem Engl.: „Alles ist neu geworden“).

Die Tatsache, dass wir, in dem Augenblick unserer Wiedergeburt in Jesus, zu neue Kreaturen geworden sind, ist uns ja bewusst. Meine Frage – auch an mir selbst – ist; nehme ich das auf eine Art und Weise wahr, wodurch es mein Verhalten und meine Gedanken tatsächlich beeinflusst? Ich bin dieser Frage nachgegangen. In 1. Korinther 15 spricht Paulus vom Tod und von der Auferstehung Jesu. Und gerade dort fing unsere Wiedergeburt bzw. unsere Auferstehung von den Toten an!

"Fließ, du Gottes Strom, erfülle mein Herz. Mach aus mir einen Menschen, der Dir gefällt.
Das Wasser Deines Geistes, soll mich tragen, Herr zu Dir. Oh Herr, Dein Wille soll geschehen in mir"
(Liedtext aus "Der Regen Deines Geistes" von Daniel Tracy)

Ich schrieb diesen Liedtext kurz nachdem ich anfing Jesus nachzufolgen im Jahre 1976 - vor ungefähr 44 Jahren. Dies war damals mein Gebet, als ich Jesus als meinen persönlichen Erlöser kennen lernte. Und ich bete dieses Gebet noch heute. Die Realität von Jesus Christus und dem Leben das Er lebte und dem Tod den Er starb und die Auferstehung in das ewige Leben hinein, überströmten mein gesamtes Wesen. In genau dem Moment als ich Ihn in mein Herz hinein bat, wurden mir zwei Dinge kristallklar: 1. Jesus ist für immer und ewig lebendig und 2. die Bibel ist das wahre und lebendige Wort Gottes.


Wie die meisten von Ihnen bereits wissen, ist IBL der offizielle deutsche Zweig von Derek Prince Ministries (DPM) International. In der Zeit unsere Gründung in 1991, wurde es in Deutschland als egoistisch angesehen, den Namen einer Person als offiziellen Namen eines Dienstes einzusetzen – so kam der Name „Internationaler Bibellehrdienst e.V.“ zu Stande.

Alle Jahre wieder treffen sich leitende Mitarbeiter von Derek Prince Ministries aus der ganzen Welt für einige Tage des Austausches und der Gemeinschaft. Meine Ehefrau Cindy und ich, wie auch unser Sohn Michael und seine liebe Ehefrau Janine durften IBL (DPM Deutschland) vertreten. Während dieser wertvollen Zeit hörten wir Berichte von dem nachhaltigen Einfluss von Dereks Bibellehre auf den Leib Christi in den verschiedensten Teilen der Welt. In diesem Magazin lesen Sie zwei solche Berichte. Ich hoffe, Sie werden durch diese Nachrichten aus China und der ehemaligen Sowjetunion ermutigt – so wie ich ermutigt wurde!




Einen unbelasteten „Neuanfang“, eine zweite Chance – oder eine dritte – oder eine vierte... ist das im Leben überhaupt möglich? Und auch wenn es uns von anderen gewährt werden sollte, können wir es für uns selbst wahrnehmen bzw. umsetzen? Können wir uns selbst die Freiheit gönnen, die wir eigentlich brauchen, um wirklich neu anfangen zu können?

Manche Fehler, die wir im Leben machen, scheinen uns wie eine schwarze Wolke zu folgen, zu unterdrücken, zu behindern – auch wenn sie bereits vergeben bzw. „verarbeitet“ wurden. Menschlich-psychologische Lösungen sind oft nur sehr bedingt hilfreich an dieser Stelle. Aber...

„In ihm [Jesus] liegen verborgen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis“ (Kol 2,3).




Liebe IBL-Freunde!

Etwa Mitte Dezember 2018 empfand ich im Gebet folgenden Eindruck bzw. Impuls – ich denke er kommt vom Herrn, aber bitte prüfen Sie es für sich selbst: „Ich habe Mein Volk auf den geistlichen Kampf der kommenden Phase vorbereitet. Es ist an der Zeit, sie zum Gebet aufzurufen, um das Land für Mein Reich einzunehmen.“ 

Erweckung – Gottes Plan, auch für die deutschsprachigen Länder Europas!

Der Gedanke, Sein Volk „... zum Gebet aufzurufen", bezieht sich für mich zunächst auf diejenigen, mit denen wir Kontakt haben, nämlich Menschen, die durch die Bibellehre von Derek Prince mit uns verbunden sind. Das ist nicht exklusiv gemeint, sondern definiert für mich lediglich die von Gott gegebene „Grenze“ unseres Wirkungsbereiches als IBL-Team.

Meines Erachtens gibt es zwei konkret nachvollziehbare und erreichbare Hauptziele Gottes für uns als Botschafter(innen) Seines Reiches, hier auf Erden, in den Tagen, in denen wir leben.

Erstens: Das Königreich Gottes in unseren Umgebungen ganz „natürlich-übernatürlich“ zu vertreten bzw. zum praktischen Ausdruck zu bringen

Als wiedergeborene Christen sind wir etwas ganz Neues geworden!

Darum: „Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden“ (2 Kor 5,17).

In diesen neuen, vom Geist Gottes lebendig gemachten Kreaturen, haben Gott der Vater, Jesus Christus und der Heilige Geist Wohnung aufgenommen. Das Königreich Gottes ist nun nicht mehr in irdischen Tempeln zu finden, sondern in etwas viel Kostbarerem – in von Gott geschaffenen Menschen, in Seinen Kindern, dem Leib Christi!

Unverändert, unverdient, unverhofft, unerwartet, überfließend, allumfassend!

Als ich neulich wieder einmal 2. Mose 19-34 las, überfiel mich die Ehrfurcht des Herrn auf eine für mich neue Art und Weise. Ich spürte regelrecht Angst und Zittern – ein inneres „Erbeben der Seele“! Je weiter ich las, umso klarer wurde es mir, dass Gott überhaupt keinen Grund hatte, die Israeliten damals am Leben zu erhalten! Die Unermesslichkeit Seiner Gnade wurde mir klar vor Augen geführt und sprengte den Rahmen meines Verstandes!

Ich war lange der Auffassung, dass die Situation mit dem goldenen Kalb dadurch zu erklären ist, dass das Volk auf Grund der langen Abwesenheit von Mose (40 Tage und Nächte auf dem Berg) verzweifelt war und durch Unwissen und Unsicherheit in den gewohnten ägyptischen Götzendienst zurück fiel. Aber als ich dieses Mal weiter las, fing der Heilige Geist an, mir einige Dinge zu offenbaren ...

Einer, der in Matthäus 13,52 als „Schriftgelehrter“ benannt wird – der auch ein „Jünger des Himmelreiches geworden ist“ (LU) oder „für das Reich der Himmel unterrichtet ist“ (Schlachter) wird auf sehr eindrucksvolle Art und Weise beschrieben – und zwar als ein Hausvater oder Hausherr oder Hauseigentümer (aus dem Engl. NIV). Diese reife, verantwortungsvolle Person, die sich mit Gottes Wort befasst, bringt aus seiner Schatzkammer sowohl Neues als auch Altes hervor. Schätze der Weisheit und Erkenntnis. Schätze des Königreiches Gottes.

Mit diesem 3. Teil schließen wir die Botschaft von Derek Prince, „Die Wiederherstellung der Botschaft des Evangeliums“ ab. Dadurch dürften wir gemeinsam in der Lage sein, aus einem tieferen Verständnis des Evangeliums des Reiches Gottes heraus, an Effektivität als Botschafter und Botschafterinnen an Christi statt zu gewinnen.

Matthäus 13,52 steht als Schlusspunkt von einer ganzen Reihe von Gleichnissen bzgl. des Reiches des Himmels. Jesus lehrte über das „Reich des Himmels“ oder „Himmelreich“ nur in Gleichnissen, um die Schrift zu erfüllen (Mt 13,24-35). Seinen Jüngern hat er sie erläutert, aber den anderen nicht. Aber auch die Jünger waren herausgefordert, sich mit dieser Art der Darstellung auseinanderzusetzen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.