Geistlich fit

Täglicher E-Mail-Newsletter mit Andachten, kurzen Audio- oder Video-Botschaften, Gebetsaufrufen, weiterführendem Material und Gebetsanliegen.

Anmelden

E-Mail-Newsletter

Neue Aktionen, Angebote und Veröffentlichungen. Der Newsletter wird in unregelmäßigen Abständen versandt. Sie können ihn jederzeit wieder abbestellen.

Anmelden

Vater, Sohn & Heiliger Geist

Die Heilige Schrift

Beziehungen

Christlicher Alltag

Heilung und Gesundheit

Engel & Dämonen

Taufe & Gebet

Der Begriff kann sich in der Bibel auf den einen wahren Gott, sowie auf Engel oder geschaffene Personen beziehen.

"Elohim" kommt im Alten Testament etwa 2500-mal vor. Von seiner grammatikalischen Form ist es ein Pluralwort und bedeutet im Grunde "der Mächtige". Der Plural "Elohim" bezeichnet die Totalität von allem, was Gott ist. ELOHIM steht in erster Linie in der Bibel für Gottes ewige Macht und Sein göttliches Wesen. In dem Wort steckt die Essenz einer Wahrheit, die in der Bibel schrittweise offenbart wird, denn "Elohim" steht für die vollkommene Einheit von etwas, das mehr als eines ist. Gott ist von Seinem Wesen her einer und doch gleichzeitig mehr als einer. Die kontinuierliche Darlegung dieses Paradox in der Schrift führt schließlich zur vollständigen Offenbarung Gottes, die Jesus uns gab: Er bestätigte die Pluralität innerhalb der Einheit Gottes aus Vater, Sohn und Heiligem Geist.

Aber "Elohim" kann auch geschaffene Wesen in der Bibel meinen. Derek Prince schreibt in seinem Buch "Das Wesen Gottes entdecken" ausführlich darüber:

Das Wort "Elohim" kann sich in der Bibel auch auf andere Personen außer dem einen wahren Gott beziehen – aber nie, ohne dass es einen ganz speziellen Grund dafür gäbe. Es steht für Personen oder geschaffene Dinge, an denen man in gewissem Maße ein oder mehrere Attribute erkennt, die man gemeinhin mit Gott als Elohim in Verbindung bringt, insbesondere die Attribute Macht, Majestät und Autorität. So schreibt beispielsweise der Psalmist:

„Was ist der Mensch, dass du sein gedenkst, und des Menschen Sohn, dass du dich um ihn kümmerst? Denn du hast ihn wenig geringer gemacht als Engel [elohim], mit Herrlichkeit und Pracht krönst du ihn“ (Ps 8,5-6).

Dieser Vers wird normalerweise als prophetische Vorausschau auf die Menschwerdung Jesu gedeutet. Doch es heißt hier: „Du hast ihn wenig geringer gemacht als Engel…“ In anderen englischen Bibelübersetzungen wird stattdessen der Begriff „himmlische Wesen“ (NIV) oder „Gott“ (NASB) verwendet, was auf einen großen Ermessensspielraum hindeutet. Man ist sich jedoch generell einig darin, dass hier Engel gemeint sind, wodurch sich bestätigt, dass mit "Elohim" auch Engel gemeint sein können.

Weiterführende Quellen:

B87GE - Das Wesen Gottes entdecken


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.