Geistlich fit

Täglicher E-Mail-Newsletter mit Andachten, kurzen Audio- oder Video-Botschaften, Gebetsaufrufen, weiterführendem Material und Gebetsanliegen.

Anmelden

E-Mail-Newsletter

Neue Aktionen, Angebote und Veröffentlichungen. Der Newsletter wird in unregelmäßigen Abständen versandt. Sie können ihn jederzeit wieder abbestellen.

Anmelden

Diese Frage, aus dem Buch Micha im Alten Testament, wurde in einem Zustand des Staunens gestellt. Staunen vor der vom Menschenverstand unbegreiflichen Tatsache, dass Gott sich um Sein Volk kümmert wie eine Schafhirte um seine Herde. Ein Hirte ist aktiv involviert, ist mit seinen Schafen unterwegs, hält andauernd Ausschau nach möglichen Gefahren, sorgt für gutes Weideland, stärkt die Schwachen, etc, etc, etc. Er findet in der Ausübung seines Dienstes an den Schafen Freude und Gewinn.

Jesus ist „der gute Hirte“ – Ihr und mein guter Hirte! Stellen Sie sich das für Sie persönlich vor. Versuchen Sie zunächst sich Gottes Größe gedanklich auszumalen. Gehen Sie nachts nach Draußen und beobachten Sie eine Zeit lang die Sterne oder lassen Sie sich von der Majestät eines Bergpanoramas überwältigen. Versuchen Sie den Himmel und die Erde zu „erfassen“. Es ist gar nicht so einfach! Aus der endlosen Weite des Universums heraus hat unser Gott sich entschieden, Seine Aufmerksamkeit – noch viel mehr Seine unbegrenzte Liebe – auf diese relativ winzige Erde und besonders auf uns noch kleinere Menschen zu richten! Das ist wahrhaftig erstaunlich!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.